Gesundheit beginnt mit Vorsorge

Um Ihren Gesundheitszustand optimal zu erhalten und Ihr Wohlbefinden zu steigern, fördern wir bei der Privatklinikgruppe Hirslanden die Prävention. Als führender privater Gesundheitsdienstleister der Schweiz arbeiten wir mit unterschiedlichen Vorsorgeuntersuchungen, um mögliche Risiken zu eruieren. Welche Methode ratsam ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab und wird individuell mit Ihnen abgestimmt. Wir beraten Sie gerne.

Die individuelle Standortbestimmung

Ihre persönliche Standortbestimmung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch mit einem Spezialisten für Allgemeine Innere Medizin. Darin besprechen Sie Ihre persönliche gesundheitliche Situation. Ihr Gesprächspartner, ein leitender Arzt, wird Sie unter anderem zu bisherigen Erkrankungen und allfälligen Risikofaktoren befragen. Dazu gehören beispielsweise hoher Nikotin- oder Alkoholkonsum und andauernder Stress, aber auch familiär vorliegende Krankheiten. Um ein möglichst ganzheitliches Bild von Ihnen zu erhalten, raten wir, auch offen über allfällige Ängste in Bezug auf Ihre Gesundheit zu sprechen.

Teil der individuellen Standortbestimmung sind in jedem Fall die folgenden Untersuchungen:

  • eine körperliche Untersuchung
  • ein Ultraschall des Abdomens
  • ein Blut- und Urintest
  • ein EKG

Sobald die Untersuchungsergebnisse vorliegen, bespricht der Arzt mit Ihnen Ihre Krankheitsgeschichte unter Einbezug Ihrer Vorgeschichte (Anamnese) und beantwortet gerne Ihre Fragen. Der medizinische Bericht wird Ihnen selbstverständlich zugestellt. Sollten aufgrund der Standortbestimmung weitere Untersuchungen ratsam sein, werden Sie zu einem weiteren Besuch in die Klinik aufgeboten.  

>> Hier eine individuelle Standortbestimmung anfragen

Die organbezogene Vorsorgeuntersuchung

Sollten in Ihrer Familie bereits bedeutende partikuläre Erkrankungen aufgetreten sein, empfiehlt sich eine organbezogene Vorsorgeuntersuchung. Sie wird durch einen Fachspezialisten der Privatklinikgruppe Hirslanden durchgeführt.

Diese Form der Vorsorgeuntersuchung beginnt mit einem persönlichen Gespräch mit einem Spezialisten des entsprechenden medizinischen Fachgebiets. Darin besprechen Sie sowohl Ihre persönliche gesundheitliche Situation als auch diejenige Ihrer Familie. Anschliessend erfolgt die organbezogene Untersuchung.

Der Spezialist bespricht die Untersuchungsresultate mit Ihnen, sobald diese vorliegen. Der ausführliche medizinische Bericht wird Ihnen anschliessend zugestellt.

Kombinieren Sie Ihre individuelle Standortbestimmung mit einer
organbezogenen Vorsorgeuntersuchung:

Angiologie

Angiologie

Die Prüfung der Gefässe erfolgt durch einen Ultraschall bei:

  • Aorta
  • Becken
  • Beine
  • Venen
  • Carotis (Halsschlagader)

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Dermatologie

Dermatologie

Die präventive Untersuchung von Muttermalen wird empfohlen bei:

  • hellhäutigen Menschen
  • häufiger Sonnenbestrahlung
  • mehr als 15 Muttermalen
  • unregelmässig geformten Muttermalen oder solchen, die 6 Millimeter oder grösser sind
  • Hautkrebs in der Familie 

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Endokrinologie / Diabetologie

Endokrinologie / Diabetologie

  • Abklärungen der Schilddrüse / Hormonuntersuchung
  • Messung des Blutzuckers zur Abklärung von Diabetes

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Gastroenterologie

Gastroenterologie

Diese Vorsorgeuntersuchung umfasst:

  • Gastroskopie
  • Koloskopie
  • Abdominaler Ultraschall
  • Labortests

Zusätzliche mögliche Untersuchungen:

  • Leber-Abklärung mit allfälliger Biopsie
  • Hepatitis-Abklärungen

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Gynäkologie

Gynäkologie

Jahreskontrolle bei Frauen:

  • Gynäkologische Untersuchung
  • PAP-Abstrich
  • Ultraschall
  • Abtasten der Brust
  • Blutuntersuchung

Klinische Untersuchung der Brüste und der Lymphknoten:

  • Digitale Mammographie
  • Ultraschall der Brust einschliesslich Lymphdrainage
  • Umfassender medizinischer Bericht gemäss der internationalen Richtlinien für das Brustkrebs-Screening

Optional:

  • 3D-Mammographie (Tomosynthese)
  • Magnetresonanztomographie (MRT), Überweisung und Auswertung der Resultate
  • Bluttests (z. B. Hormonwerte, Mikronährstoffe, Tumormarker)

Auf Anfrage kann ein genetischer Test durchgeführt werden:

  • Genetische Konsultation
  • BRCA1 und BRCA2

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Kardiologie

Kardiologie

  • ECG
  • Stress-Ergometry
  • Echokardiographie (transthorakal)
  • Blutuntersuchung

Zusätzliche Untersuchungen sind möglich:

  • Lungenfunktionstest
  • Echokardiographie (transösophageal)
  • Holter-EKG (24 h)
  • 24-h-Blutdruck-Messung
  • Schrittmacher-Abfrage

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Neurologie

Neurologie

Als neurologische Vorsorge empfiehlt der Spezialist folgende Untersuchungen:

  • Neurologische Untersuchung
  • Duplexsonographie (extra- und intrakraniell)
  • Laboranalyse von Cholesterin
  • Schädel-MRT
  • Elektroenzephalografie (EEG)

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Neurourologie

Neurourologie

Bei Inkontinenz:

  • Neurostatus
  • Urin- und Laboruntersuchung
  • Urodynamik/Uroflowmetrie
  • Zystometrie
  • Zystographie
  • Zystoskopie
  • Röntgenaufnahmen Becken/Sakrum
  • Ultraschalluntersuchung des Urogenitalsystems

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Opthalmologie

Ophthalmologie

  • Visusbestimmung
  • Refraktionsbestimmung
  • Ausmessen und Kontrolle von Brillen, falls vorhanden
  • Applanationstonometrie und stereoskopische Papillenbeurteilung
  • Scanning-Laser-Ophthalmoskopie
  • Spaltlampenuntersuchung der vorderen Augenabschnitte
  • Biomikroskopie des zentralen Fundus
  • Ultraschall, Pachymetrie beider Augen

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

ORL

ORL

Als Prävention werden folgende Untersuchungen empfohlen:

  • Audiogramm
  • Nasenatmungstest
  • Riechtest
  • Hörtest
  • Nasenendoskopie
  • Endoskopische Untersuchung der Kehle

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Orthopädie

Orthopädie

Bei Beschwerden in den Bereichen Schultern, Ellenbogen, Wirbelsäule, Becken, Hüfte, Knie, Füsse oder Sprunggelenk empfiehlt sich eine orthopädische Untersuchung:

  • Orthopädische Erstkonsultation
  • Diagnosestellung
  • Entsprechende Bildgebung durch MRT, CT o.ä.

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Pharmakologie

Eine klinische pharmakologische Untersuchung verbunden mit einem pharmakogenetischen Profil gibt ein vollständiges Bild darüber, welches Medikament in welcher Dosierung zu welchem Einnahmezeitpunkt zur genetischen Veranlagung und individuellen Stoffwechsel des Patienten passt.

Klinische pharmakologische Untersuchung und Anamnese

• Überprüfung der aktuellen Medikationen

• Laboruntersuchung und Gensequenzierung

• Erstellung eines pharmakogenetischen Profils

 Folgegespräch zur Besprechung der Resultate:

• Beurteilung und Anpassung von präventiven Medikationen

• Diagnose, Behandlung und Prävention von unerwünschten Arzneimittelwirkungen

• Bestimmung und Interpretation von Medikamentenspiegeln

• Anpassung der aktutmedizinischen Medikationen und Dosierung

• Finale klinische pharmakologische Beurteilung inkl. medizinischem Bericht

Pneumologie

Pneumologie

  • Bodyplethysmographie
  • CO-Diffusionsmessung
  • Stickstoffmonoxidmessung
  • Beurteilung von CT-Bildern

Bei Abklärungen betreffend Schlafapnoesyndrom:

Schlafdiagnostik:

  • Respiratorische Polygraphie
  • Diagnosestellung

Schlaftherapie:

  • Einleitung einer CPAP-Therapie (Continuous Positive Airway Pressure)
  • ResMed CPAP-Gerät AirSense 10

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Rheumatologie

Rheumatologie

  • Knochendichtemessung
  • Konsultation und Bestimmung von Behandlungsmöglichkeiten je nach Symptomen

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung

Urologie

Urologie

Dient der Früherkennung von (Prostata-)Krebs:

  • Prostatauntersuchung
  • Uroflowmetrie
  • Ultraschall (einschliesslich Genitalien, Hoden, Blase und Nieren)
  • Urinuntersuchung und Urinkultur
  • PSA- und Kreatininmessung

Optional:

  • Zystoskopie
  • Duplex der Hoden
  • Duplex der Genitalien

>> Zur Anfrage für diese Vorsorgeuntersuchung